Der Behandlungsablauf

Die erste Behandlung dauert zwischen 1,5 und 2 Stunden. Dabei wird eine vollständige Anamnese des Pferdes durchgeführt.
Dazu gehören

  • Vorerkrankungen
  • Verletzungen, Narben, Unfälle
  • Diagnosen durch den Tierarzt
  • Zustand der Zähne - wann war die letzte Zahnbehandlung?
  • Ernährungszustand
  • Pflegezustand
  • Haltung, Fütterung
  • Allgemeines Verhalten des Pferdes

All diese Informationen sind sehr wichtig um die bestmögliche Behandlung zu erzielen.

Danach erfolgt die Vorstellung des Pferdes auf hartem, ebenem Boden im Schritt und Trab an der Hand und die physiotherapeutische Behandlung. 

behandlung-1

Manchen Pferden fällt es aus Angst vor Schmerzen schwer, sich während der Behandlung "fallen" zu lassen. Deshalb sollte die Behandlungsumgebung dem Pferd vertraut und möglichst ruhig sein. Bringen Sie für den Tag der Behandlung ausreichend Zeit mit. 

Bitte reiten oder bewegen Sie ihr Pferd nicht unmittelbar vor der Behandlung! Zwischen Bewegung und Behandlung sollten mind. zwei Stunden liegen. 

Meine Arbeitsweise

  • Allgemeine Mobilisation
  • Massage / Neuromuskuläre Stimulation mit dem NeuroStim®
  • Kinesiotaping
  • Wärmetherapie
  • Kältetherapie
  • Manuelle Therapie in Ausbildung
  • Aufbautherapie mit dem DIPO Trainer

NeuroStim®

 

neurostim-1

Die neuromuskuläre Stimulationstherapie ist ein Schwingungstherapie, die in einem Frequenzbereich zwischen 8 und 32 Hz arbeitet.

Der Körper wird durch diese Schwingungen in Bewegung versetzt. Dem nicht mehr physiologisch arbeitendem Gewebe wird das Schwingungsmuster von normal arbeitender Muskulatur simuliert. Der Körper erhält dadurch die Möglichkeit sich zu regenerieren. 

Optimiert wird

    neurostim-3
  • die Ver- und Entsorgung des Bindegewebes
  • die Steigerung der Viskosizität der extrazellulären Flüssigkeiten
  • die Normalisierung der Stoffwechselprozesse 
Nähere Informationen erhalten Sie direkt auf der Homepage des Herstellers  Overo.