Reitunterricht

unterricht-1

Wer wünscht sich nicht, mit seinem Pferd in Harmonie auf dem Reitplatz, in der Reithalle oder im Gelände zu reiten? Um dieser Harmonie ein Stück näher zu kommen, bedarf es Regeln.

Jeder, der mal eine funktionierende Herde einige Zeit beobachtet hat, wird feststellen, dass es eine Hierarchie gibt. Ein Pferd schickt das andere vom Wasser weg oder treibt es vor sich her, weil es den Weideplatz wechseln will.

Die rangniedrigeren, eventuell auch ängstlichen, Pferde lehnen sich an die ranghöheren an und genießen dadurch deren Schutz. 

Diese Funktion sollte der Mensch für sein Pferd übernehmen.

 

 

Meine Einstellung

Folgendes Zitat hat mich sehr zum Nachdenken gebracht und mir deutlich gemacht, was ich auf jeden Fall vermeiden möchte. 

"Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten."

Mahatma Ghandi


Regeln und Konsequenz haben nichts mit „Zwang“ oder „Schmerz“ zu tun.

Mein Grundsatz ist eine sensible und faire Kommunikation zwischen Pferd und Reiter. 

Obwohl meine Leidenschaft im Westernreiten liegt, ist mein Unterricht nicht an eine bestimmte Reitweise gebunden. Er zielt vielmehr darauf ab, dass jeder sein Pferd und die Partnerschaft zu seinem Pferd durch sein Reiten so lange wie möglich gesund erhält. Damit meine ich, dass Reiter und Pferd durch mich zu einer gemeinsamen Basis finden, die dann weiter ausgebaut werden kann.

Gerade durch mein Wissen als Pferdephysiotherapeutin kann ich auf die Anatomie und Biomechanik des Pferdes besonders gut eingehen und so einen qualifizierten Unterricht bieten, der verschiedenste Probleme berücksichtigen kann.

 

Gerne komme ich zu Ihnen und unterrichte Sie auf Ihrem Pferd vor Ort.